Auf dieser Seite stellen wir Ihnen private "Notfellchen" vor, für die wir um Vermittlungshilfe gebeten wurden!

Für die folgenden 7 Podencos, wurden wir, von einer Schweizer Familie, um dringende Vermittlungshilfe gebeten! Natürlich stehen wir Ihnen, bei Fragen, auch hier zur Seite!

BELA

BELA, Podenco Hündin, Geb. 2006

Die zurückhaltende BELA kommt aus einer Tötung in Lanzarote/Spanien.

Um ihre anfängliche Schüchternheit und Unsicherheit zu überwinden, braucht auch BELA, Menschen mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen, hat BELA jedoch „entdeckt“ dass man ihr nichts Böses will, wird sie sehr anhänglich und „kuschelig“.

Rassetypisch ist BELA im Haus sehr ruhig und kann aber draussen richtig munter werden, dort kommt auch ihr angeborener Jagdtrieb hervor, daher sollte mit BELA das frei laufen lange an der Schleppleine geübt werden bevor man es wagt sie laufen zu lassen.

Für BELA wäre ein älteres Ehepaar oder Einzelperson, in ruhigem Haushalt, ideal. Kleine Kinder sollten nicht sein, da sie sehr ängstlich reagiert wenn es mal hektisch oder laut wird.

BELA versteht sich gut mit Hunden beider Geschlechts und wäre auch als zweit Hund geeignet. Katzen und Kleintiere sollten aufgrund des ausgeprägten Jagdtriebes nicht im selben Haushalt leben.

Die liebenswerte Hündin ist in der Schweiz, ist kastriert, geimpft, gechipt, negativ auf Leishmaniose getestet und in der Schweiz tierärztlich kontrolliert.

Kontakt Schweiz:

Pagniotti, Christa: Tel: 0041 52 383 22 55

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

JILL

JILL, Podenco Rüde, Geb. 2005

Der 7 Jahre alte Rüde ist ein, typisch Podenco-kluger Hund.

JILL ist sehr neugierig und hat auf seinen Erkundungstouren in und um das Haus, gelernt Türen zu öffnen! Hier ist bei dem temperamentvollen Hundemann also höchste „Vorsicht“ geboten.

Man sollte sich überlegen die Türfallen, nach oben zu drehen, denn ein entwischter und jagender Podenco, einzufangen wird sich als schwer erweisen.

Trotz seines Alters spielt JILL für sein Leben gerne und ist ein sehr aufgeweckter Hund, der bestimmt auch schnell und gerne noch etwas lernt. Nach langem und intensivem Schleppleinen Training kann man JILL möglicherweise auch von der Leine lassen.

Durch sein Temperament, sollten Kinder schon etwas grösser und standhafter sein. Andere Hunde sind für JILL kein Problem, nur Katzen und Kleintiere wecken seinen, angeborenen, Jagdtrieb und sollten nicht im selben Haushalt leben.

JILL könnte nochmal so richtig aufblühen, in einer unternehmungsfreudigen Familie, die ihm zeigt wie schön ein Hundeleben sein kann.

JILL ist in der Schweiz, ist kastriert, geimpft, gechipt, negativ auf Leishmaniose getestet, in der Schweiz tierärztlich kontrolliert und kann sofort übernommen werden.

Kontakt Schweiz:

Pagniotta, Christa: 0041 52 383 22 55

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

KATY

KATY, Podenco Hündin, Geb. 2006

Wie viele andere „aufgebrauchte“ Podencos, in Spanien, ist auch KATIE nach ihrer „Jagdkarriere“ in der Tötung gelandet.

KATIE ist eine liebevolle und anhängliche Hündin, welche einfach Geduld und Zeit braucht um Vertrauen zu fassen und „anzukommen“.

Die schüchterne Hundedame kommt gut mit anderen Hunden zurecht und würde sich über einen wesensfesten Hundekumpel bestimmt freuen.

Poditypisch hat auch KATIE das Jagdblut in sich und sollte erst nach langem Schleppleinentraining, wenn überhaupt, von der Leine gelassen werden.

Die eher ruhige und anhängliche KATIE würden wir am ehesten bei einem älteren Ehepaar sehen, welche der Hundedame zeigen wie schön das Hundeleben sein kann und ihr vielleicht noch etwas vom Hunde-ABC beibringen.

KATIE ist in der Schweiz, ist kastriert, geimpft, gechipt, negativ auf Leishmaniose getestet, in der Schweiz tierärztlich kontrolliert und könnte per sofort übernommen werden.

Kontakt Schweiz:

Pagniotti, Christa : 0041 52 383 22 55

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

SORAYA

SORAYA, Podenco Hündin, Geb. 2007

Die aufgeweckte  Hündin kommt ebenfals aus einer Tötung in Lanzarote/Spanien.

So temperamentvoll SORAYA draussen beim Spazieren gehen ist, genau so ruhig und ausgeglichen ist sie zu Hause.

Unterwegs sollte man SORAYA souverän und sicher führen können, da sie sonst aus Unsicherheit anfängt „die Dinge“ selbst zu klären. Auch von der Leine lassen sollte man SORAYA erst nach langem Schleppleinen Training.

Mit anderen Hunden versteht sich SORAYA soweit gut, bei Hündinnen braucht sie manchmal etwas Zeit. Katzen und Kleintiere dürfen nicht zu SORAYAs Mitbewohnern gehören.

Da bei SORAYA nach der Eingewöhnung ein gewisser „Beschützerinstinkt“ hervor kommt und sie auch mal meint „Ihre Schützlinge“ zurechtweisen zu müssen, sollten Kinder schon älter (ab 14 Jahren) sein. Mit konsequenter und liebevoller Führung, gibt SORAYA diese Aufgabe aber bestimmt an ihre Besitzer ab.

SORAYA ist in der Schweiz, ist kastriert, gechipt, geimpft, negativ auf Leishmaniose getestet, in der Schweiz tierärztlich kontrolliert und kann sofort übernommen werden.

Kontakt Schweiz:

Pagniotta, Christa: Tel: 0041 52 383 22 55

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Helfen Sie uns zu Helfen...

mit einer Futterspende! Das ist ganz einfach! Sie bestellen bei "Zooplus" und das Futter wird direkt an unser Tierheim in Manresa geliefert!

zooplus 10% NK

Sie finden uns auch auf facebook und wir würden uns freuen, sie auch dort begrüßen zu dürfen. 

Hunde aus Manresa

 

Jenseits der Gitterstäbe

Hallo Du! Bleib doch mal stehen!
Ich bitte dich, nicht wegzusehen.
Ich bin nicht schön und nicht mehr jung,
- nur noch in meiner Erinnerung!

Da draußen, jenseits der Gitterstäbe,
hinter denen ich schon Wochen lebe,
da kannte ich Geborgenheit,
Liebe und Verlässlichkeit.

Doch irgendwann, ich versteh es nicht,
bewegte sich mein Herrchen nicht.
Männer kamen und nahmen ihn
ich wollte mit - doch durft nicht hin.

Nun schick ich meine Sehnsucht aus,
komm zu mir, hol mich raus!
Meine Treue möchte ich dir schenken.
Und wenn ich mal nicht mehr bin,
sollst du, mit Freude an mich denken!

Notfall : INDO !